Impressum  |  

Datenschutzerklärung  |  

Kontakt  |  

Sie sind hier: 

>> Saison 2018/2019  >> Spieltage 

07.12. - 09.12.2018



Vorbericht

Bundesligafrauen wollen 2. Platz mit ins neue Jahr nehmen

Im letzten Spiel des Jahres haben die Bundesligafrauen am Sonntag (14:30 Uhr) den SV Weidenstetten zu Gast. Auf dem zweiten Tabellenplatz tummeln sich gleich vier Mannschaften mit 12:8 Punkten und ringen um den möglichen Relegationsplatz. Auch die württembergischen Gäste gehören dazu. Sie werden sicher alles daran setzen die unerwartete letzte Heimniederlage mit einem Sieg in Schretzheim wieder vergessen zu machen. Schretzheim hingegen konnte im letzten Spiel in Lonsee auftrumpfen und mit einer überragenden Simone Perzl beide Punkte entführen. Der Anschluss an den Tabellenführer Poing II konnte damit wieder hergestellt werden. Die Kleeblattfrauen wollen ihre Heimstärke ausspielen und sich mit einem Sieg in die Weihnachtspause verabschieden.

Die Bayernligaherren müssen ersatzgeschwächt zu BMW Landshut reisen und haben ein schweres Spiel vor sich. Dabei benötigen sie dringend Punkte gegen den Abstieg. Die bisherige Ausbeute waren nur 7:13 Punkte. Landshut ist sehr heimstark und gewann von 10 Punkten allein acht auf dem Heimbahnen.

Zum Spitzenspiel kommt es bei den BOL-Frauen II. Mit dem Tabellenführer Baar-Ebenhausen (16:2 Punkte) kommt eine große Herausforderung am Sonntag um 12 Uhr auf sie zu. Doch der letzte Heimsieg sollte Selbstvertrauen geben, wenngleich eine deutliche Leistungssteigerung notwendig ist um dem Spitzenreiter ein Bein zu stellen.

Ein richtungsweisendes Spiel haben die Bezirksligaherren in Westendorf. Schretzheim als Achter (8:12) und die Allgäuer als Neunter (4:10) treffen aufeinander. Im Falle eines angestrebten Sieges können die BCS'ler die Konkurrenz weiter abhängen.

Die Herren 3 sind nach wie vor auf dem letzten Tabellenplatz. Nur magere zwei Punkte konnten sie bisher erzielen. Ob die Bilanz gegen Höchstädt 1 besser wird, darf bezweifelt werden.

Bei den Herren 4 läuft es etwas besser. Gegen die Höchstädter Herren 2 wollen sie (wie im Vorspiel) wieder als Sieger von den Bahnen gehen.

Die Jugend 1 will sich gegen Munningen mit einem Heimsieg wieder an die Tabellenspitze setzen.

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg und "Gut Holz".



Herren 1

Bayernliga Süd  Samstag, 8.12.2018  15:30 Uhr  
  MP  SP  Kegel   
BMW SKK Landshut 1 - BC Schretzheim 1   3:5  11:13  3196:3197  Spielbericht [354 KB]
Tabelle  

Knapper geht es nicht

Einen Krimi lieferten sich die Bayernligaherren bei BMW Landhut. Nach den Paarungen stand es 3:3. Das Gesamtholzergebnis mußte daher über den Sieg entscheiden. Hier hatte Schretzheim mit einem Zähler mehr die besseren Karten und ging als Sieger von den Bahnen.

Der Start verlief ganz schlecht. Beide BCS'ler spielten schwach, gaben die Mannschaftspunkte und 66 Kegel ab. Thomas Zaschka konnte zwar 2:2 SP erzielen, doch seine Gesamtholzzahl (503) war gegen Thorsten Kammermeier (547) viel zu schwach. Ähnlich erging es Manuel Krebs (498). Harald Klingl (520) war nicht gerade ein übermächtiger Gegner. Doch Manuel spielte an diesem Tage einfach schlecht. 0:2 MP und 66 Kegel waren keine gute Ausgangsposition.

In der Mitte konnte Wilfred Ruschitzka (547) punkten und holte gegen Markus Wittmann (523) 24 Kegel zurück. Doch sein Partner Peter Meißner (506) war indisponiert und verlor gegen einen ebenfalls enttäuschenden Patrick Gruber (516). Der Zwischenstand vor dem Finale: 1:3 (-52).

Dennis Zohner und Alexander Krebs (Partiebester mit 577) kämpften großartig und ließen ihre Gegner nicht zur Entfaltung kommen. Dennis holte gegen Timo Dittmann (534) 32 Kegel. Alexander Krebs hielt Michael Gerstmayr (556) in Schach und erspielte sich 21 Kegel.

Am Ende mußte der BCS doch noch zittern, konnte aber die Partie hauchdünn mit einem Kegel mehr für sich entscheiden. Schretzheim hat damit wieder Anschluss an das Mittelfeld gefunden.



Herren 2

Bezirksliga Süd  Samstag, 8.12.2018  11:00 Uhr  
  MP  SP  Kegel   
TSV Westendorf 1 - BC Schretzheim 2         Spielbericht
Tabelle  

Mit Niederlage in Winterpause

Die zweite Herrenmannschaft musste vor der Winterpause noch einmal gegen den TSV Westendorf 1 spielen.

Der Start verlief durchwachsen. Dennis Zohner (522) mit einigen Anlaufschwierigkeiten musste sich nach einem gewonnenen Durchgang gegen Christian Steiner (542) geschlagen geben und gab somit Mannschaftspunkt und 20 Holz ab.
Besser machte es hingegen Manuel Els (546). Er spielte mit Alexander Steiner (529) auf Augenhöhe, konnte sich aber aufgrund von 17 Holz Vorsprung den Punkt ergattern.

Das Mittelpaar wurde mit 1:1 Punkten und einem Rückstand von 3 Holz ins Rennen geschickt. Jetzt galt für das Schlusspaar Holz aufzuholen und mindestens einen Punkt ergattern.

Markus Ruschitzka (515) gab alles und holte sich immerhin einen Satz von Tristan Musikant (534). Doch die restlichen Sätze musste er abgeben, sowie den erhofften Punkt und 19 Holz.
Immerhin bei Andreas Schwenk (534) verlief es deutlich besser. Er hatte es gleich mit zwei Gegenspieler zu tun. Gerhard Wörz (117) machte nach einem Durchgang Platz für Maurice Steiner (383), doch davon ließ sich Andreas nicht beirren. Er spielte ruhig weiter und holte sich dreieinhalb Sätze von seinen Kontrahenten und somit den Punkt und 34 Holz.

Nun musste das Schlusspaar alles richten. Mit 2:2 Punkten und 12 Holz Vorsprung war ein Sieg in greifbarer Nähe.

Benedikt Ruschitzka (551) setzte alles daran, um seiner Mannschaft den Sieg zu bescheren. Marco Steiner (539) setzte verbissen dagegen. Nach drei gewonnenen Durchgängen, gehörte der Punkt und 12 Holz aber den Schretzheimern.
Doch Günther Schimpp (512) hatte an diesem Tag deutlich den kürzeren gezogen. Karl-Heinz Musikant (578) spielte groß auf und ließ seinen Gegenspieler deutlich hinter sich. Alle vier Sätze gingen an ihn. Als Belohnung gab es nicht nur den Mannschaftspunkt, sondern auch satte 66 Holz und als Krönung den Sieg für die Herren aus Westendorf.

Das Spiel endete mit 5:3 Punkten und 3222:3180 Holz zu Gunsten des TSV Westendorf 1.
Unsere Herren verabschieden sich mit dem 8. Tabellenplatz in die Winterpause. (saza)



Herren 3

Kreisliga A   Samstag, 8.12.2018  16:00 Uhr  
  MP  SP  Kegel   
BC Schretzheim 3 - SSV Höchstädt 1   0:6  3:13  1896:2008  Spielbericht [71 KB]
Tabelle  

Als Tabellenschlusslicht in die Winterpause

Im letzten Spiel in diesem Jahr musste die dritte Herrenmannschaft noch einmal gegen den SSV Höchstädt 1 zu Hause spielen. Geht man nach der Tabellenplatzierung, war der Sieger in diesem Aufeinandertreffen vorab klar, doch die Hoffnung stirbt immer zu letzt.

Xaver Oblinger (469) hätte sich gegen Daniel Bieberich (498) durchsetzten können, doch nach drei verlorenen Sätzen musste der Punkt und 29 Holz an Höchstädt abgegeben werden.
Tobias Rehm (460) musste gleich gegen zwei Höchstädter kämpfen. Peter Kordik (263) musste nach 56 Wurf Platz für Werner Schmid (222) machen. Nach nur einem siegreichen Durchgang musste sich aber der Jugendspieler geschlagen geben und weitere 25 Holz an die Gäste abgeben.

Der Zwischenstand war ernüchternd, aber nicht uneinholbar. Mit 0:2 Punkten und 54 Holz Rückstand wäre zumindest ein rechnersicher Sieg noch drin.
Doch Johann Stricker (477) konnte gegen Alexander Aninger (515) nichts ausrichten. Alle vier Durchgänge gingen an den Höchstädter und vernichtende 38 Holz.
Auch Teamchef Bernd Grauer (490) konnte sich gegen Markus Schadl (510) nicht durchsetzen und gab auch den letzten Mannschaftspunkt und nach drei verlorenen Sätzen an Höchstädt ab.

Das Spiel endete mit 0:6 Punkten und 1896:2008 Holz zu Gunsten des SSV Höchstädt 1.
Diese Niederlage änderte allerdings nichts an der Tabellenplatzierung (10.) der Schretzheimer. Wir hoffen, dass sich unsere Herren besinnen und nach der Winterpause mit neuem Elan und neuer Motivation endlich das ein oder andere Spiel siegreich bestreiten werden. (saza)



Herren 4

Kreisliga B2   Samstag, 8.12.2018  13:30 Uhr  
  MP  SP  Kegel   
BC Schretzheim 4 - SSV Höchstädt 2  1:5  6:10  1800:1928  Spielbericht [71 KB]
Tabelle  

Höchstädt gelingt Revanche

Für das vor kurzem ausgetragene Spiel in Blindheim wollten die Höchstädt Revanche nehmen. Dies ist ihnen eindrucksvoll gelungen. Die Gäste hatten in Werner Schmid den überragenden Spieler, der mit der Bestmarke von 532 Kegeln alle disdanzierte. Helmut Frank konnte in seinem 400. Spiel das beste Ergebnis für sein Team erspielen (473).





400 Spiele für Helmut Fank



Frauen 1

2. Bundesliga Süd/Mitte  Sonntag, 9.12.2018  14:30 Uhr 
  MP  SP  Kegel   
BC Schretzheim 1 - SV Weidenstetten 1926  5:3  11,5:12,5  3220:3207  Spielbericht [72 KB]
Tabelle  

Frauen I gehen mit 2. Platz in die Weihnachtspause

Spiel gegen Weidenstetten auf der Zielgeraden für sich entschieden

Die punktgleichen württembergischen Nachbarn aus Weidenstetten lieferten gegen die Bundesligafrauen des BCS ein packendes Spiel ab. Die Gäste waren bis kurz vor Schluss ebenbürtig. Doch auf der letzten Bahn gelang des BCS-Duo Perzl/Frey mit einer Energieleistung noch die Wende und ein knapper Sieg.

Zum Start deuteten die Gäste bereits an, dass sie sich einiges vorgenommen hatten. Christine Grau (547) konnte trotz guter Leistung gegen die beste Weidenstetterin Ferigutti (563) nicht gewinnen. Monika Kopp (511) spielte unter ihren Möglichkeiten und gab ihr Spiel ebensfalls ab. Julia Pscheidl (534) war ihr mit 3:1 SP überlegen.

Mit 0:2 (-39) ging die Mittelpaarung auf die Bahnen. Jennifer Hollet und Nicole Weitmann-Griesinger spielten wie aus einem Guss und glichen zum 2:2 (+2 Kegel) aus. Jennifer Hollet hatte es mit einer ansonsten starken Pia Wehling zu tun. Doch sie konnte sie nach 2:2 SP aufgrund der Gesamtholzzahl (556:544) in Schach halten. Nicole Weitmann-Griesinger zeigte endlich mal wieder ihr Können und setzte dies auch eindrucksvoll um. Als Beste ihres Teams (563) ließ sie Bianca Habison (534) keine Chance.

Das Spiel war vor dem Finale völlig offen. Marion Frey (531) hatte hier die leichtere Aufgabe gegen Bettina Seibold (496) und holte sich souverän den Punkt und 34 Kegel. Simone Perzl (512) war gegen Tamara Hehl (535) in den ersten drei Sätzen chancenlos. Obwohl der Punkt bereits verloren war, konnte sie sich im letzten Durchgang noch klar durchsetzen (142:129) und die Gesamtholzdifferenz in Grenzen halten. Schretzheim ging damit als glücklicher Sieger von den Bahnen und konnte den zweiten Tabellenplatz festhalten.



Frauen 2

Bezirksoberliga  Sonntag, 9.12.2018  12:00 Uhr 
  MP  SP  Kegel   
BC Schretzheim 2 - TSV-SKK Baar-Ebenhausen 1  1:5  7:9  2018:2043  Spielbericht [352 KB]
Tabelle  

Schlecht verkauft

Im letzten Spiel in diesem Jahr wollte unsere zweite Damenmannschaft noch einmal siegreich von den Bahnen gehen und sich mit dem Tabellenersten, dem TSV-SKC Baar-Ebenhausen 1, messen.

Der Start verlief allerdings für die Schretzheimer Damen nicht gerade nach Plan. Elisabeth Kordik (540) kämpfte verbissen um jedes Holz, doch Andrea Prieller (552) hatte das Quäntchen Glück mehr auf ihrer Seite. Nach 2:2 Sätzen musste sich Elisabeth um 12 Holz geschlagen geben.
Auch Angela Hölzle (478) hatte einige Probleme. Es machte teilweise den Anschein, dass sie eher mit sich selbst kämpfte und Beate Bergmaier (486) kaum Beachtung schenkte. Der Punkt und 8 Holz gingen an die Tabellenführer.

Doch noch war nicht alles verloren. Der Rückstand von 0:2 Punkten und 20 Holz war dennoch aufholbar.

Doch Giulia Pelger (494) war teilweise auch vom Pech verfolgt. Einen Satz konnte sie für sich erringen, doch gerade im letzten musste sie gegen Astrid Uber (533) ganz schön einbüßen. Die Baar-Ebenhausenerin kämpfte um jedes einzelne Holz, um ihrer Mannschaft doch den Sieg zu bringen.
Immerhin ihrer Teamkollegin Gabrielle Kehrle (506) lief es geringfügig besser, weswegen sie sich den Punkt von Anita Braunstein (472) und 34 Holz, doch dies reichte leider nicht einmal für ein Unentschieden aus.

Somit endete das zum Schluss spannende Spiel mit 1:5 Punkten und 2018:2043 Holz zu Gunsten des Tabellenführers. Unsere Damen gehen mit dem 5. Tabellenplatz in die Winterpause. (saza)



Frauen 3

Kreisliga Nord  Samstag, 8.12.2018  11:00 Uhr  
  MP  SP  Kegel   
BC Schretzheim 3  spielfrei      Spielbericht
Tabelle  



Jugend 1

Kreisliga  Freitag, 7.12.2018  17:30 Uhr 
  MP  SP  Kegel   
Schretzheim 1 - Losodica Munningen 1  2:4  8,5:7,5  1908:1967  Spielbericht [352 KB]
Tabelle  

Anschluss verloren

Munningen hatte die geschlossenere Mannschaft und siegte daher zu Recht. Das Duo Bibo/Weindl übertraf beim BCS die 500-er-Marke. Nick Seitz vom Gast durfte sich über den Partiebestwert freuen.



Jugend 2

Kreisliga  Freitag, 7.12.2018  17:30 Uhr 
  MP  SP  Kegel   
Schretzheim 2
 
spielfrei      Spielbericht
Tabelle 



Druckbare Version 30.11. - 02.12.2018 11.01. - 13.01.2019



(C) 2009 BC Schretzheim, Abteilung Kegeln - Alle Rechte vorbehalten