Impressum  |  

Datenschutzerklärung  |  

Kontakt  |  

Sie sind hier: 

>> Saison 2018/2019  >> Spieltage 

09.11. - 11.11.2018



Vorbericht

Spitzenspiel in der zweiten Bundesliga

BCS-Frauen empfangen Tabellenführer Poing II

Am vorletzten Spieltag der Vorrunde kommt es zum Spitzenspiel in der 2. Bundesliga Süd/Mitte. Schretzheim büßte durch die Niederlage beim Namensvetter Schrezheim seine Tabellenführung ein. Diese übernahm erstmals der Aufsteiger Poing II. Die Gäste sind die Mannschaft der Stunde, seit fünf Spieltagen ungeschlagen und zeichnen sich durch gute Leistungen aus. Das junge Team zählt zu den Meisterschaftskandidaten, kann jedoch nicht aufsteigen, weil die 1. Mannschaft bereits im Oberhaus der Bundesliga spielt. Sechs Spielerinnen von Poing sind auf Platz 1 - 10 der Schnittliste. Dies zeugt von der hohen Qualität und Ausgeglichenheit. Vom Papier her ist also der Gast Favorit in den Kleeblattstuben. Doch Marion Frey mit ihren Mannschaftskameradinnen ist ehrgeizig genug, den Heimnimbus des BCS zu verteidigen. Gerade gegen starke Mannschaften konnten sich die Kleeblattfrauen immer wieder steigern und ihre Klasse beweisen. Mit einem Sieg kann Schretzheim die Tabellenführung wieder zurückerobern. Den Zuschauern wird deshalb sicher ein packendes Spiel geboten werden.

Ganz andere Sorgen haben die Bayernligaherren. Woche für Woche hadern sie mit ihrer Leistung und bringen nichts Zählbares auf die Bahnen. Nun steht das Derby beim Tabellenzweiten Mörslingen an. Die Gastgeber haben zur Zeit einen Lauf und sind daher klarer Favorit. Schretzheim droht bei einer weiteren Niederlage sogar der Sturz ans Tabellenende. Doch soweit wollen es die Kleeblättler nicht kommen lassen und endlich zeigen, dass sie das Kegeln nicht verlernt haben.

Die BOL-Frauen haben zu Hause Gelegenheit gegen den Tabellennachbarn ESV Augsburg wieder Anschluss an das Mittelfeld zu finden. Hierzu bedarf es aber einer klugen Aufstellung und einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung.

Auch die Bezirksligaherren glänzten zuletzt nicht durch gute Leistungen. Beim Tabellenletzten Ichenhausen/Günzburg gilt es nun mit einem Sieg sich wieder Richtung Tabellenmitte zu orientieren.

In der Kreisliga Nord können die Frauen 3 gegen den Tabellennachbarn Königsmoos Boden gutmachen und sich weiter Richtung Tabllenspitze orientieren.

Ein schweres Heimspiel erwartet die Herren 3 gegen Rain 1. Der Tabellenletzte BCS hat daher nur eine Aussenseiterrolle.

Ähnlich schaut es bei den Herren 4. Der bisher noch ungeschlagene Tabellenführer ESV Nördlingen wird sich die Brot nicht vom Butter nehmen lassen. Mit dem ehemaligen Schretzheimer Andreas Eberhardt haben die Gäste einen Topspieler in ihren Reihen, der das Spiel alleine entscheiden kann. Er führt mit weitem Abstand als Erster die Schnittliste in der Liga an (571 Auswärtsschnitt).

Die Jugend 2 wird es schwer haben gegen Munningen 1 zu bestehen. Trotzdem gilt es ein gutes Bild abzugeben.



Herren 1

Bayernliga Süd  Samstag, 10.11.2018  14:30 Uhr  
  MP  SP  Kegel   
SKK Mörslingen 1 - BC Schretzheim 1   5:3  12,5:11,5  3334:3333  Spielbericht [132 KB]
Tabelle  

Herzschlagfinale

Hauchdünner Derby-Sieg für den SKK Mörslingen

Spannender kann ein Spiel nicht sein. Der Bayernligist SKK Mörslingen gewinnt um nur ein Holz im Derby gegen den BC Schretzheim. Das SKK Schlussduo Fabian Frank (Tagesbester mit 580) und Daniel Karmann drehten den Rückstand von 51 Kegel vor den letzten 60. Wurf. Es war ein Match auf Augenhöhe und beide Mannschaften boten den Zuschauern ein hochklassiges und spannendes Spiel. So soll ein Derby sein.

Thomas Weber und Thorsten Nippert gingen am Start für den SKK auf die Bahn. Weber gewann seinen Punkt knapp gegen Zaschka 2:2 (548/536). Nippert hingegen verlor sein Match gegen Lindner 2:2 (540/564). Es stand nach dem ersten Durchgang 1:1 und 12 Holz plus für den BCS. Die Partie war komplett offen.

In der Mittelpaarung erspielte sich Bernd Steinbinder seinen Mannschaftspunkt 2,5:1,5 (545:541) gegen Manuel Krebs. Markus Fischer musste es mit Manuel Els aufnehmen und ging leider ohne MP für den SKK von der Bahn – 2:2 (561/575). Zwischenstand 2:2 und 22 Holz plus für den BCS. Es war noch nichts entschieden.

Das Schlussdrittel sollte die Entscheidung bringen. Frank Fabian nahm es mit Peter Meißner auf und Daniel Karmann mit Dennis Zohner. Es war ein hin und her. Zohner spielte im 2. Durchgang überragende 171 Kegel (100/71/2). Somit lagen die SKKler 60. Wurf vor Schluss mit 51 Kegel zurück und es sah gar nicht gut für den SKK aus. Doch das SKK Schlussduo gab zu keinem Zeitpunkt auf und bot eine grandiose Aufholjagd. Sie drehten das Spiel zu Gunsten des SKK Mörslingen. Frank gewann gegen Meißner 2:2 (580:549) und Karmann gab seinen Punkt an den BCSler Zohner 2:2 (560/568) ab.

Am Schluss stand ein Holz mehr für den SKK Mörslingen auf der Anzeigetafel. Die glücklichere Mannschaft hat gewonnen. Alle 12 Spieler zeigten eine konstante Leistung zwischen 536 und 580 Kegel. Sie boten den zahlreichen Zuschauern ein hochinteressantes und faires Spiel.

Verfasser: Birgit Erdmann (SKK Mörslingen)

Dem ist nichts hinzuzufügen. Solche Spiele erlebt man nicht alle Tage. Schretzheim fehlte wie die letzten Spiele zuvor das nötige Quentchen Glück. Die Mannschaft hat sich gegenüber den vorherigen Spielen gesteigert und alles gegeben. Leider hat es auch diesmal wieder nicht gereicht. Der BCS ist damit auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht.

Dennis Zohner 




Er liess es auf Bahn 3 richtig krachen.
171 (100-71-2)



Herren 2

Bezirksliga Süd  Samstag, 10.11.2018  13:14 Uhr  
  MP  SP  Kegel   
SH Ichenhausen-GZ 1 - BC Schretzheim 2   3:5  11:13  3153:3173  Spielbericht [132 KB]
Tabelle  

Glücklicher Sieg

Die zweite Herrenmannschaft musste sich beim Tabellenletzten SH Ichenhausen-GZ 1 behaupten, um den Anschluss ans Mittelfeld nicht zu verlieren. Nach den letzten Niederlagen musste nun endlich wieder ein Sieg her. Topmotiviert reisten die Schretzheimer nach Burgau und wollten unbedingt mit zwei Tabellenpunkten nach Hause kommen.

Der Start verlief nahezu reibungslos. Jugendspieler Benedikt Ruschitzka (594) zeigte Hans-Jörg Leder (485) ganz klar, wie er sich den Spielausgang vorstellte. Nach vier deutlich gewonnenen Durchgängen holte er nicht nur einen Mannschaftspunkt, sondern auch 109 Holz für seine Mannschaft. Zudem wurde er mit Abstand bester Spieler in der Partie und sicherte sich noch die Liga-Auswärts-Bestleistung in dieser Saison.
Teamkollege Bernd Grauer (484) versuchte mitzuhalten, konnte aber lediglich einen Satz gegen Christian Reiser (560) ergattern. Somit ging der Punkt und wertvolle 76 Holz auf das Konto der Gastgeber und schmälerte den Vorsprung auf nur noch 33 Holz.

Das Mittelpaar musste nun ebenfalls alles geben, um siegreich aus Burgau wieder abzureisen.

Teamchef Andreas Schwenk (507) gab alles, um einen weiteren Punkt in Richtung Sieg zu erhalten. Nach drei gewonnenen Durchgängen hatte er diesen, samt 41 Holz, von Johannes Hindelang (466) ergattert.
Doch Günther Schimpp (511) hatte einen etwas schwereren Gegenspieler. Mit Anton Beh (574) konnte er kaum mithalten. Den ersten Satz konnte er knapp für sich behaupten. Nicht nur der Mannschaftspunkt, sondern auch 63 Holz musste er abgeben.

Noch standen die Weichen auf Sieg. Das Schlusspaar wurde mit 2:2 Punkten und einem mittlerweile geschmälerten Vorsprung von 11 Holz ins Rennen geschickt.
Es war deutlich zu merken, dass beide Mannschaften die Tabellenpunkte brauchten, um den Anschluss nach oben nicht zu verpassen.

Wilfred Ruschitzka (566) kämpfte mit Johannes Schilling (567) verbissen um jedes einzelne Holz. Beide spielten auf Augenhöhe und erkämpften sich jeweils zwei Durchgänge. Doch am Schluss reichte dem Gastgeber zwei Holz mehr, um den Punkt zu ergattern.
Doch Konrad Wiedenmann (511) gab nicht auf und holte sich nach ebenfalls zwei siegreichen Sätzen den dritten erhofften Mannschaftspunkt von Thomas Reiser (501) und verdammt wichtige 10 Holz.

Bis zum letzten Schub mussten die Schretzheimer Herren um ihren Sieg bangen, doch die hervorragende Leistung von Benedikt lies die Herren siegreich nach Hause kehren. Das Spiel endete mit 5:3 Punkten und 3173:3153 Holz zu Gunsten unserer Herren.
Doch nun heißt es nicht auf den Lorbeeren ausruhen, sondern gegen den aktuell fünften Tabellenplatz, SV Krugzell 1, zu zeigen, dass dies nicht nur eine Ausnahme war. (saza)

Die Matchwinner

Benedikt Ruschitzka  Wilfred Ruschitzka 
Partiebestwert und persönliche Bestleistung (594)  566 Kegel 





Herren 3

Kreisliga A   Samstag, 10.11.2018  16:00 Uhr  
  MP  SP  Kegel   
BC Schretzheim 3 - TSV Rain 1  1:5  7:9  1953:2046  Spielbericht [71 KB]
Tabelle  

Klare Niederlage

Die dritte Herrenmannschaft hat als Tabellenletzter eine klare Außenseiterrolle. Doch unsere Herren gaben alles, um vielleicht doch zumindest einen Punkt vom Tabellendritten TSV Rain 1 zu ergattern.

Doch bereits am Start machten die Rainer den Schretzheimer deutlich, wie dieses Spiel beendet wird. Johann Stricker (464) hatte gegen Gerald Schmelcher (539) nicht den Hauch einer Chance. Nach drei verlorenen Durchgängen gab er den Punkt und 75 Holz ab.
Auch Jugendspieler Tobias Rehm (484) hatte es mit Michael Rein (507) nicht leicht. Doch nach zwei siegreichen Sätzen musste auch er sich geschlagen geben und verlor weitere 23 Holz.

Das Schlusspaar konnte nun die Niederlage kaum noch abwenden. Mit einem Rückstand von 0:2 Punkten und 98 Holz kam das Schlusspaar nun zum Zuge.

Xaver Oblinger (482) versuchte alles, um wenigstens einen Punkt für sein Team zu ergattern, doch Martin Nürnberger (501) wollte diesen partout nicht abgeben. Weitere 19 Holz wanderten auf das Konto der Gäste.
Aber Bernd Grauer (523) wollte wenigstens den Ehrenpunkt für seine Mannschaft holen und konnte sich diesen nach drei gewonnenen Durchgängen von Mathias Schmelcher (499) holen.

Das Spiel endete mit einem ernüchternden 1:5 und 1953:2046 Holz. Somit bleiben die Herren erstmal auf dem letzten Tabellenplatz.
Das nächste Spiel wird nicht unbedingt leichter für unsere Herren werden. Hier geht es gegen den 1. SKC Donauwörth 1. Doch Wunder können immer wieder geschehen. (saza)

Bernd Grauer 




Er holte den Ehrenpunkt für sein Team (523), konnte aber die Niederlage nicht verhindern.



Herren 4

Kreisliga B2   Samstag, 10.11.2018  13:30 Uhr  
  MP  SP  Kegel   
BC Schretzheim 4 - ESV Nördlingen 4  2:4  8:8  1916:1992  Spielbericht [71 KB]
Tabelle  

Tabellenführer dominiert

So schlecht sahen die Herren 4 gegen den Tabellenführer Nördlingen 4 nicht aus.

Franziska Urban (514) machte zum Start Hoffnung und erzielte den ersten MP gegen Christian Flügel (456). Doch Nachwuchsspieler Maurice Otter (415) stand gegen Monika Blank (504) auf verlorenem Posten. Der Zwischenstand 1:1 (-31).

Im Schlussteil hatte Philipp Steib (443) gegen einen überragenden Markus Pawlak (578 - Partiebestwert) einen schweren Stand. Markus Ruschitzka als Bester seines Teams (544) spielte groß auf und bewies seine Klasse. Er holte sich gegen Anita Fuchs (454) 90 Kegel zurück.

Markus Ruschitzka 




Der Jüngste ganz groß.
Markus spielte mit 544 Kegeln ein tolles Ergebnis und war Bester seines Teams.



Frauen 1

2. Bundesliga Süd/Mitte  Sonntag, 11.11.2018  14:30 Uhr 
  MP  SP  Kegel   
BC Schretzheim 1 - SKK 98 Poing 1  2:6  10,5:13,5  3188:3205  Spielbericht [72 KB]
Tabelle  

Serie gerissen

Im Spitzenspiel der 2. Bundesliga konnte der Tabellenführer Poing II beide Punkte aus den Kleeblattstuben mitnehmen und beendete die Heimserie der BCS-Frauen (22 Spiele in Folge ungeschlagen).

Die alte Binsenweisheit dass man Kegeln im Räumen gewinnt, traf diesmal nicht zu. Schretzheim räumte klar besser ab (1040:986/31:43 Fehler), hatte jedoch in die Vollen das Visier falsch eingestellt (2148:2219). Hinzu kam dass das nötige Quentchen Glück noch fehlte. So beim Auftaktspiel, als Christine Grau (516) gegen die Schnittbeste Christine Friedlein (517) bis kurz vor Schluss führte. Doch dann spielte die Poingerin im Räumen drei Neuner hintereinander und sicherte sich mit einem Kegel mehr noch den Mannschaftspunkt. Monika Kopp 528) hatte zwar auch Mühe, konnte sich aber gegen Sandra Gruber (524) durchsetzen. Interessant war die Räumschwäche von Poing (285:355/24:10 Fehler). Doch Schretzheim hatte beim leichteren Part in die Vollen kein Zielwasser (689:756/-67).

Im Mittelteil mußte die beste Schretzheimerin Jennifer Hollet (546) verletzungsbedingt behandelt werden, konnte aber weiterspielen. Doch der Spielfluß war dahin. Gegen die Partiebeste Nadine Boksic (563) mußte sie sich letztendlich klar geschlagen geben. Eng ging es auch bei Nicole Weitmann-Griesinger (541) zu. Es reichte aber auch hier nicht zum Erfolg. Rebekka Pröll (548) hatte das bessere Ende für sich.

Somit stand es 1:3 (-21) für Poing. Das Spiel war damit noch völlig offen, aber Poing hatte die besseren Karten. Die angeschlagene Marion Frey konnte nur im ersten Satz auftrumpfen, (149:130) dann aber konnte sie durch ihre Verletzung nicht mehr ihre Leistung abrufen und mußte sich geschlagen geben. Sie beendete das Spiel mit 514:518. Damit waren alle Siegeschancen dahin. Da half auch der Punktgewinn von Simone Perzl (543) gegen Sandra Schmdigbauer (535) nichts mehr.

Es war eine unglückliche und vermeidbare Niederlage für Schretzheim. Die Kleeblattfrauen sind dadurch auf den dritten Tabellenplatz abgerutscht.

Jennifer Hollet 




Sie hatte mit Verletzungsproblemen kurz vor Schluss zu kämpfen, konnte dann aber das Spiel beenden.
Mit 546 Kegeln war sie Beste ihres Teams.



Frauen 2

Bezirksoberliga  Sonntag, 11.11.2018  12:00 Uhr 
  MP  SP  Kegel   
BC Schretzheim 2 - ESV Augsburg 1  4:2  7:9  1946:1939  Spielbericht [71 KB]
Tabelle  

Hauchdünner Sieg

Am 8. Spieltag hieß es 8. Tabellenplatz gegen 7. Tabellenplatz. Ganz klar war, dass beide Mannschaften die Punkte brauchten, um an das Mittelfeld anknüpfen zu können, was ein spannendes erhoffen lies.

Der Start verlief auf Seiten der Schretzheimerinnen eher schleppend. Jessica Kehrle (412) war gegen Kim Müller (484) chancenlos und musste nach vier verlorenen Sätzen nicht nur den Punkt, sondern auch 72 Holz abgeben.
Nicht so deutlich verlief es bei Jugend- und Hochspielerin Vera Weindl (473). Nachdem sie den ersten Satz um ein Holz verlor und sich die beiden folgenden mit Christine Skupien (465) teilte, schlug sie im letzten Durchgang noch einmal zu und sicherte ihrem Team den ersten Punkt und holte immerhin 8 Holz von den Augsburgerinnen zurück.

Das Spiel schien schon nahezu entschieden zu sein. Mit 1:1 Punkten und einem Rückstand von 64 Holz musste das Schlusspaar nun alles geben.

Doch bei Teamchefin Sabine Zaschka (238) lief nichts nach Plan. Schon vom ersten Schub an dominierte Christian Bischof (517) die Partie. Die Konsequenz war die Einwechslung der Jugendspielerin Julia Bibo (261). Zeitgleich holte sich Gabriele Kehrle (562) von Manuela Deininger (473) einen Satz nach dem anderen und verringerte in den ersten beiden Durchgängen den Rückstand um 46 Holz. Der Rückstand schrumpfte auf 45 Holz. Im dritten Satz musste Julia zwar 14 Holz abgeben, doch Gabi holte sich 28 Holz wieder zurück.
Der Rückstand schrumpfte weiter auf 31 Holz. Niemand glaubte mehr wirklich an einen Sieg, aber was die Schretzheimer Keglerinnen dann ablieferten war ein Augenschmaus für alle Zuschauer. Julia und Gabi spielten mit einer Gelassenheit und Nervenstärke, von der sich einige Kegler eine Scheibe abschneiden können. Es galt nun irgendwie den Rückstand in 30 Wurf aufzuholen, um das Spiel zu gewinnen. Julia verzauberte ihre Mannschaftskolleginnen mit einer Gasse nach der anderen und erspielte im letzten Durchgang 146 Holz (83/63) und holte mit dem letzten Schub den Sieg für sich und ihre Teamkolleginnen.

Nach sehr spannenden zwei Stunden endete das Spiel mit 4:2 Punkten und 1946:1939 Holz und einem hauchdünnen Vorsprung von 7 Holz zu Gunsten des BC Schretzheim.
Dieser Sieg katapultiert die zweite Damenmannschaft vom 8. auf den 5. Tabellenplatz. Doch ausruhen ist nicht. Im nächsten Spiel geht es zu den Damen des SSV Obermeitingen 1. Sollte die Damen hier gewinnen, dann ist ihnen sogar der 4. Tabellenplatz sicher. (saza)

Gabriele Kehrle 



Mit einem überragenden Endspurt (562 - Partiebestwert) holte sie 89 Kegel und sicherte damit den Sieg.

Julia Jessica Bibo 



Sie kam für Sabine Zaschka nach 60 Wurf und fügte sich sofort in das Geschehen ein.
Mit einer überragenden Schlussbahn (146, 83-63-0) war sie maßgeblich am Sieg ihres Teams beteiligt.
Super Julia.



Frauen 3

Kreisliga Nord  Samstag, 10.11.2018  11:00 Uhr  
  MP  SP  Kegel   
BC Schretzheim 3 - SKC Königsmoos 1  4:2  11:5  1921:1804  Spielbericht [71 KB]
Tabelle  

Nicht zu stoppen

Die dritte Damenmannschaft kommt nun richtig in Fahrt. Nach zwei Siegen in Folge, wollten die Damen nun auch den SKC Königsmoos 1 besiegen, um den Hattrick zu schaffen. Topmotiviert und voller Siegeswillen gaben die Damen alles und wurden auch dementsprechend belohnt.

Angela Hölzle (504) zeigt nach ihrer Babypause, dass sie nichts vom Kegeln verlernt hat und holt sich nach vier gewonnenen Sätzen den ersten Mannschaftspunkt und 53 Holz von Eveline Metz (451).
Birgitt Klapperich (227) musste nach zwei mittelmäßigen Durchgängen die Bahn für Jugendspielerin Vera Weindl (234) räumen. Im Doppelpack konnte sie aber leider gegen Sarah Giedl (466) nicht viel ausrichten. Sie mussten den Punkt und 5 Holz abgeben.

Nach 1:1 Punkten und einem Vorsprung von 48 Holz durfte sich das Schlusspaar nun keine Fehler erlauben.

Doch Karin Guther (391) machte es Martina Klatt (492) sehr leicht. Martina nutzte jede Schwäche ihrer Gegnerin aus und holte sich so alle vier Durchgänge und satte 101 Holz. Nur alleine durch diese Partie war das Spiel entschieden.
Teamchefin Heidi Grauer (464) wollte aber ebenfalls einen Punkt für ihr Team holen, doch Tina Marb (496) machte ihr hier einen Strich durch die Rechnung. Doch der Verlust von 32 Holz änderte am Gesamtergebnis nichts.

Das Spiel endete mit einem eindeutigen 4:2 und 1921:1804 Holz und einem Vorsprung von 117 Kegeln.
Nun heißt es die Siegesserie nicht reißen zu lassen, denn als neuer Tabellenzweiter geht es zum Tabellenvorletzten, dem TV Ingolstadt 1861. Hier werden unsere Damen wieder alles geben und hoffentlich mit dem vierten Sieg in Folge und zwei Punkten im Gepäck heimkehren. (saza)

Angela Hölzle 



Nach ihrer Babypause bereits gut in Form.
504 Kegel bedeuteten den Partiebestwert.



Jugend 1

Kreisliga  Freitag, 09.11.2018  17:30 Uhr 
  MP  SP  Kegel   
Schretzheim 1  spielfrei      Spielbericht
Tabelle  



Jugend 2

Kreisliga  Freitag, 09.11.2018  17:30 Uhr 
  MP  SP  Kegel   
Schretzheim 2 - Losodica Munningen 1  abgesagt      Spielbericht
Tabelle 

Druckbare Version 03.11.2018 17.11. - 18.11.2018



(C) 2009 BC Schretzheim, Abteilung Kegeln - Alle Rechte vorbehalten