Impressum  |  

Datenschutzerklärung  |  

Kontakt  |  

Sie sind hier: 

>> Saison 2018/2019  >> Spieltage 

30.11. - 02.12.2018



Vorbericht

Undankbarer Gegner für die BCS-Zweitligafrauen

Zur Rückrunde wurden verschiedene Ummeldungen vorgenommen. Bis auf die Damen 1 und die Jugend wurden alle Mannschaften verändert. Es bleibt daher abzuwarten wie sich dies auswirkt.

Im ersten Spiel der Rückrunde haben die BCS-Zweitligafrauen mit dem EKC Lonsee einen undankbaren Gegner. Am Sonntag müssen sie beim württembergischen Nachbarn antreten. Lonsee ist angeschlagen - bisher wurde noch kein Spiel gewonnen. Mit 0:16 Punkten steht der EKC bereits abgeschlagen am Tabellenende. Schretzheim hat bisher in Lonsee immer Mühe gehabt. Deshalb ist trotz der scheinbar klaren Situation Vorsicht geboten. Denn auch bei den Kleeblattfrauen lief es zuletzt nicht rund. Drei Niederlagen in Folge haben sie Richtung breites Mittelfeld zurückfallen lassen. Schaut man genauer auf die Tabelle sind sie als Vierter gar nur zwei Punkte von den drei möglichen Absteigern entfernt. Dieses Spiel ist daher für beide Teams richtungsweisend. Schretzheim will sich mit einem Sieg wieder Richtung Tabellenspitze orientieren.

Einen ganz harten Brocken empfangen die Bayernligaherren. Der Tabellenzweite VFB Hallbergmoos wird den BCS'lern alles abverlangen und sich für Vorrundenniederlage revanchieren wollen. Mit dem ehemaligen Mörslinger Stephan Petrowitsch und Dan Ioan Mihaila haben sie zwei Hochkaräter in ihren Reihen (Nr. 1 und 2 in der Schnittliste, Auswärts 598 und 588 Kegel). Mit einer konzentrierten und geschlossenen Mannschaft will Schretzheim den Gästen Paroli bieten.

Den BOL-Frauen wurmt das verlorene Spiel in Rain. Jetzt gibt es am Sonntag Gelegenheit im Rückspiel auf den eigenen Bahnen zu zeigen, dass dies nur ein Ausrutscher war.

Keine leichte Aufgabe haben die Bezirksligaherren Durach 2. Die Allgäuer belegen den 3. Platz und haben sicher spielerische Vorteile. Der BCS steht mit 6:12 Punkten auf dem 8. Rang und muss zu Hause Punkte gegen den drohenden Abstieg sammeln.

Die Frauen 3 sind gut in die Kreisligasaison gestartet. Als Tabellenzweiter fahren sie zum Derby gegen den SKK Mörslingen. Der SKK ist heimstark und hat bisher drei von vier Heimspielen für sich entschieden.

Die Herren 3 werden es beim Tabellenführer Bächingen 1 schwer haben. Die Gastgeber sind zu Hause noch ungeschlagen. Schretzheim konnte bisher nur ein Spiel gewinnen; der letzte Platz ist daher die Konsequenz.

Die Herren 4 haben aufgrund der Ummeldungen zur Rückrunde ein verändertes Team. Es bleibt abzuwarten wie sich die Truppe um Walter Fischer gegen Holzheim/Bausch 2 schlägt.

Die Jugend 2 tritt nach langer Auszeit endlich wieder auf die Bahnen. Im Heimspiel gegen die Spielgemeinschaft Lauingen/Mörslingen/Rain können sie ihr Können beweisen.

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg und „Gut Holz“.



Herren 1

Bayernliga Süd  Samstag, 01.12.2018  12:30 Uhr 
  MP  SP  Kegel   
BC Schretzheim 1 - VFB Hallbergmoos 1  2:6  9:15  3307:3370  Spielbericht [355 KB]
Tabelle  

Niederlage bringt BCS-Herren 1 wieder in Nöte

Die Heimniederlage der BCS-Bayernligaherren gegen den Tabellenzweiten Hallbergmoos hat sie wieder auf den drittletzten Platz zurückfallen lassen. Dabei sah es bis zur Schlußpaarung nicht schlecht aus. Es stand hier 2:2 (+8).

Thomas Zaschka (534) gewann zum Auftakt knapp seinen Punkt gegen Bogdan Tudorie (520). Timo Lindner (582) lieferte sich mit dem Partiebesten Tobias Kramer (584) ein packendes Spiel, das Kramer mit einer hervorragenden Schlußbahn von 167 für sich entscheiden konnte.

Im Mittelteil konnte Manuel Krebs (557) punkten. Nach 2:2 SP war die Gesamtholzzahl (557:553) ausschlaggebend. Wilfred Ruschitzka (550) hatte im letzten Durchgang einen "Hänger" (119) und gab sein Spiel gegen Roland Buchhauser (558) ab.

Somit lag alles an der Schlußpaarung. Hier waren aber die Gäste klar im Vorteil und holten sicher ihre Punkte und machten den Sieg klar. Peter Meißner (558) konnte Mario Cekovic (578) nicht aufhalten und Dennis Zohner (526) war gegen Dan Ioan Mihaila (577) auf verlorenem Posten.



Herren 2

Bezirksliga Süd  Samstag, 01.12.2018  16:00 Uhr 
  MP  SP  Kegel   
BC Schretzheim 2 - Goldener Kranz Durach 2  7:1  14:10  3067:2966  Spielbericht [354 KB]
Tabelle  

Rückrundenstart geglückt

Die zweite Herrenmannschaft bekam es im ersten Spiel der Rückrunde mit dem GK Durach 2 zu tun. Nach der Ummeldung mussten sie sich zwar von Wilfred Ruschitzka verabschieden, bekamen aber Dennis Zohner und Markus Ruschitzka als Unterstützung.

Der Start verlief, trotz ein paar Schwierigkeiten, nach Schretzheimer Wunsch. Günther Schimpp (526) bekam es mit Pascal Albinus (497) zu tun. In zwei Durchgängen konnte sich Günther ganz klar durchsetzten, musste aber die letzten beiden an den Duracher Spieler abgeben. Nichts desto trotz ergatterte er den Mannschaftspunkt samt 29 Holz.
Manuel Els (518) hatte gegen Benjamin Pröll (485) einige Startschwierigkeiten und musste die ersten beiden Sätze schweren Herzens abgeben. Doch er kämpfte in den beiden verbleibenden Durchgängen verbissen und holte diese mit einem deutlichen Vorsprung. Der Lohn war ein weiterer Mannschaftspunkt und 33 Holz Vorsprung.

Der Zwischenstand war sehr vielversprechend mit einem 2:0 und 62 Holz Vorsprung.

Andreas Schwenk (484) konnte sich gegen Tobias Högerl (531) immerhin in zwei Durchgängen behaupten und versuchte den Rückstand auf seinen Kontrahenten so gering wie möglich zu halten. Er nutzte jede Schwäche seines Gegenspielers aus, um nicht noch mehr Holz zu verlieren. Der Mannschaftspunkt ging letztendlich an Durach, gefolgt von 47 Holz.
Jugendspieler Markus Ruschitzka (493) zeigte seinen enormen Siegeswillen bereits im ersten Durchgang und holte sich diesen souverän von Siegfried Bühler (482). Lediglich den zweiten und dritten Satz gab er ab, holte sich aber durch 11 Holz mehr in der Gesamtleistung den Mannschaftspunkt.

Bevor nun das Schlusspaar auf die Bahnen ging, waren die Schretzheimer mit 3:1 Punkten und 26 Holz Vorsprung leicht im Vorteil.

Benedikt Ruschitka (498) und Alexander Gebele (494) spielten auf Augenhöhe und holten jeweils zwei Durchgänge. Das Glück war bei diesem Aufeinandertreffen auf Schretzheimer Seite, weswegen sich Benedikt den Mannschaftspunkt und 4 Holz holen konnte.
Dennis Zohner (548) musste in den zweiten 120 Wurf an diesem Spieltag noch einmal alles geben, um mit seinen Mannschaftskollegen einen Sieg feiern zu können. In Fridolin Schneider (477) hatte er einen dankbaren Gegenspieler und holte sich alle vier Sätze, was mit dem Mannschaftspunkt und 71 Holz belohnt wurde.

Somit endete das Spiel mit einem 7:1 und 3067:2966 Holz eindeutig zu Gunsten unserer Herrenmannschaft.
Im nächsten Spiel gilt es auch gegen den TSV Westendorf 1 zu Punkten, um wieder im Mittelfeld mitspielen zu können. (saza)



Herren 3

Kreisklasse Kreis 3  Samstag, 01.12.2018  13:00 Uhr  
  MP  SP  Kegel   
SKC Bächingen 2 - BC Schretzheim 3   6:0  13,5:2,5  2049:1810  Spielbericht [352 KB]
Tabelle  

Bächingen ließ keine Chance

Die dritte Herrenmannschaft musste im ersten Rückrundenspiel nach Bächingen reisen. Dass hier ein Sieg eher unmöglich war, war nahezu jedem klar, doch die Hoffnung stirbt bekanntlich immer zu letzt.

Doch bereits zum Start machten Tim Schenk (521) und Timo Mack (506) den Schretzheimer ganz klar, wer an diesem Tag mit zwei Tabellenpunkten mehr von den Bahnen gehen wird. Johann Stricker (458) und Tobias Rehm (435) versuchten zwar dran zu bleiben, doch blieb es leider nur beim Versuch.

Der Zwischenstand war sehr ernüchternd. Mit 0:2 Punkten und einem satten Rückstand von 134 Holz konnte das Schlusspaar nichts mehr an der bevorstehenden Niederlage ändern.

Doch kampflos geben Schretzheimer Kegler nicht auf. Xaver Oblinger (440) und Bernd Grauer (477) mobilisierten nochmals alle Kräfte und versuchten wenigstens den Ehrenpunkt zu ergattern. Doch Stefan Buntz (494) und Stefan Niebergall (528) wollten ebenfalls die begehrten Mannschaftspunkte ergattern und ließen den Schretzheimer keine Chance.

Das Spiel endete mit einem sehr deutlichen 6:0 und 2049:1810 Holz zu Gunsten des Gastgebers SKC Bächingen 2.
Das nächste Spiel soll jedoch nicht unbedingt leichter werden, da der SSV Höchstädt 1 erwartet wird. (saza)



Herren 4

Kreisliga B2   Samstag, 01.12.2018  14:00 Uhr  
  MP  SP  Kegel   
KM Holzheim/Bausch 2 - BC Schretzheim 4   6:0  15:1  2029:1623  Spielbericht [766 KB]
Tabelle  

Undiskudable Vorstellung

Bose abgestraft wurden die Herren 4 bei ihrer desolaten Vorstellung in Holzheim. Nur ein einziger Satzpunkt konnte gewonnen werden (1:15). 406 Kegel Differenz sprechen eine deutliche Sprache und sollten zu Denken geben.



Frauen 1

2. Bundesliga Süd/Mitte  Sonntag, 02.12.2018  13:00 Uhr  
  MP  SP  Kegel   
EKC Lonsee - BC Schretzheim 1   2:6   13:11  3192:3302  Spielbericht [425 KB]
Tabelle  

Simone Perzl zweitbeste Keglerin Deutschlands

Am 10. Spieltag mit 643 Kegeln Weltklasse

Diesen Tag der Superlative wird Simone Perzl so schnell nicht vergessen. Es ist der Traum jeden Keglers einmal die 600-er-Marke zu übertreffen. Beim Zweitligaspiel der BCS-Frauen in Lonsee war es dann soweit. Ihre 643 Kegel bedeuteten nicht nur Bahn- und persönlichen Rekord, sondern es war auch das zweitbeste Ergebnis aller Keglerinnen in Deutschland am 10. Spieltag.

Es war das erwartet schwere Spiel gegen den noch sieglosen Tabellenletzten. Das Ergebnis spiegelt nicht den wahren Spielverlauf. Bis vor dem Schlußteil war das Spiel noch völlig offen (2:2/+34).

Monika Kopp (529) verlor überraschend ihren Punkt trotz 13 Kegel plus gegen Bettina Rath (516). Dafür glich Christine Grau (518) zum 1:1 aus. Ihre Gegnerin Cornelia Hiller (510) haderte zu sehr mit sich selbst.

Im Mittelteil setzte sich Jennifer Hollet (557) mühelos gegen Gertrud Spindler (514) durch. Die zur Zeit außer Form spielende Nicole Weitmann-Griesinger (477) gab jedoch ihren Punkt ab. Ihre Gegnerin Amelie Merz holte sich trotz mäßiger Leistung (507) alle vier Satzpunkte.

Es versprach deshalb ein packender Schlußteil. Lonsee hatte hier noch zwei Hochkaräter aufgeboten. Doch auch bei Schretzheim standen mit Marion Frey und Simone Perzl ihre Besten auf den Bahnen. Marion Frey (578) hatte in den beiden ersten Sätze Mühe gegen Kerstin Fleck (550) und verlor, doch dann drehte sie den Spieß um und holte im Endspurt mit ihrer dynamischen Art noch den Mannschaftspunkt und 28 Kegel.

Der Höhepunkt des Tages aber war die Begegnung zwischen Andrea Benz und Simone Perzl. Beide spielten auf höchstem Niveau und rissen die begeisterten Zuschauer zu Beifallsstürmen hin. Simone Perzl war jedoch an diesem Tage nicht zu bremsen und spielte unbeirrt und nervenstark ihren Part mit einem unglaublichen Ergebnis von 643 Kegeln. Ihre Gegnerin Andrea Benz hatte trotz ihrer hervorragenden 595 Kegeln keine Chance und verlor 48 Holz. Bezeichnend war der dritte Satz. Andrea Benz spielte im Räumen vier Neuner in Folge und ließ dann noch einen fünften folgen. Simone Perzl ließ sich davon nicht beeindrucken und verlor nur mit einem Kegel (165:166). Solch eine hochklassig und spannende Schlußpaarung ist nur sehr selten zu sehen. Die Zuschauern dankten dies mit einem lang anhaltenden Beifall.

Schretzheim hat zum ersten Mal in Lonsee gewonnen und sich damit wieder auf den 2. Platz zurückgekämpft. Für Lonsee wird es schwer die Klasse zu halten und wartet weiter auf den ersten Sieg.

Davon wird Simone noch lange träumen.

643 Kegel bedeuten persönlichen und Bahnrekord. Ausserdem das zweitbeste Ergebnis aller Bundesligen am 10. Spieltag.

Herzlichen Glückwunsch zur dieser außergewöhnlichen Leistung.









Frauen 2

Bezirksoberliga   Sonntag, 02.12.2018  12:00 Uhr 
  MP  SP  Kegel   
BC Schretzheim 2 - TSV Rain 1  4:2  10:6  1996:1994  Spielbericht [130 KB]
Tabelle  

Letzter Wurf entscheidet

Am ersten Spieltag der Rückrunde lieferten sich unsere zweite Damenmannschaft und die Damen des TSV Rain 1 ein spannendes Spiel. Unsere Damen wollten sich unbedingt für das verlorene Spiel aus der Vorrunde revanchieren und gaben alles um die zwei Tabellenpunkte zu Hause zu behalten.

Elisabeth Kordik (511) hatte ein paar Startschwierigkeiten. Theresia Zinnecker (462) versuchte alles um die Schretzheimerin in ihre Schranken zu weisen, doch dieser Plan ging nicht auf. Elisabeth holte sich einen Satz nach dem anderen von ihrer Kontrahentin und wurde mit dem Mannschaftspunkt und 49 Holz Vorsprung belohnt.
Bei Hoch- und Jugendspielerin Vera Weindl (469) lief es gegen Marille Meisinger (503) gar nicht gut. In den ersten beiden Sätzen musste sie gehörig an Holz einbüßen. Doch die junge Keglerin ließ sich nicht beirren und versuchte den Holzrückstand so gering wie nur möglich zu halten. Der Mannschaftspunkt ging an die Rainer, sowie 34 Holz.

Das Schlusspaar wurde mit 1:1 Punkten und 15 Holz ins Rennen geschickt. Für beide Mannschaften war ein Sieg in greifbarer Nähe. Nun zählte nur noch die bessere Nervenstärke.

Gabriele Kehrle (529) und Angela Hölzle (487) kämpften verbissen um jedes Holz. Nach den ersten beiden Durchgängen machte es den Anschein, dass Carola Wollny (515) und Heidi Mittring (514) den kürzeren ziehen würden. Die Rainerinnen gaben aber in den letzten beiden Sätzen nochmals alles, um den Sieg doch noch nach Hause zu bringen. Doch in den letzten Würfen war das Glück eindeutig auf der Schretzheimer Seite.

Das spannende Spiel endete somit mit 4:2 Punkten und 1996:1994 Holz für die glücklicheren Schretzheimer Damen. Dieser Sieg katapultiere unsere Damen auf den 4. Platz.
Am letzten Spieltag vor der Winterpause müssen sich unsere Damen aber noch gegen den erstplatzierten TSV-SKC Baar-Ebenhausen 1 beweisen. Hier gilt es ebenso die Niederlage aus der Vorrunde durch einen Sieg wieder gut zu machen. (saza)



Frauen 3

Kreisliga Nord  Samstag, 01.12.2018  12:00 Uhr  
  MP  SP  Kegel   
SKK Mörslingen 1 - BC Schretzheim 3   1:5  7:9  1855:1897  Spielbericht [352 KB]
Tabelle  

Derby siegreich beendet

Das erste Spiel in der Rückrunde musste unsere dritte Damenmannschaft in Mörslingen bestreiten. Ein Derby hat bekanntlich seine eigenen Regeln, weshalb keiner sagen kann, wer hier das Spiel siegreich beenden wird.

Adelheid Grauer (489) machte schon zu Beginn klar, dass sie das Spiel gewinnen wollte. Sie ließ Christine Bawidamann (466) so wenig Chancen wir möglich und setzte sich nach drei gewonnenen Durchgängen durch und holte sich den Mannschaftspunkt und 23 Holz.
Teamkollegin Birgit Klapperich (485) machte es ihrer Mannschaftsführerin gleich und holte sich nach drei siegreichen Sätzen einen weiteren Mannschaftspunkt von Kontrahentin Birgit Erdmann (415) und sehr wichtige 70 Holz.

Das Schlusspaar wurde mit 2:0 Punkten und einem Vorsprung von satten 93 Holz ins Spiel geschickt. Der Derby-Sieg war in greifbarer Nähe und kaum noch abwendbar.

Martina Klatt (451) bekam es allerdings mit Kornelia Laßmann (531) zu tun und musste ganz schön einbüßen. Sie konnte gegen die sehr gut spielende Mörslingerin nichts tun und gab alle vier Sätze und somit den Mannschaftspunkt und 80 Holz ab.
Doch Franziska Urban (472) holte sich ein Holz und ein Durchgang nach dem anderen von Gudrun Laber (443). Sie wurde mit dem Mannschaftspunkt, 29 Holz Vorsprung und dem Sieg ihres Teams belohnt.

Das Spiel endete mit 5:1 Punkten und 1897:1855 Holz zu Gunsten unserer Damen. An der Tabellenplatzierung endete dies nichts, sie bleiben weiter auf dem zweiten Platz.
Unsere Damen gehen nun in die wohlverdiente Winterpause und werden am 19.01.2019 wieder in das Spielgeschehen eingreifen. (saza)



Jugend 1

Kreisliga  Freitag, 30.11.2018  17:30 Uhr 
  MP  SP  Kegel   
Schretzheim 1  spielfrei      Spielbericht
Tabelle  



Jugend 2

Kreisliga  Freitag, 30.11.2018  17:30 Uhr 
  MP  SP  Kegel   
JSpG LMR Donau-Lech - Schretzheim 2  5:1  10:6  1652:1573  Spielbericht [130 KB]
Tabelle  

Lehrgeld bezahlt

Schretzheims Jugend 2 hatte in Lauingen nicht viel zu melden. Die JSpG hatte dank ihrer beiden A-Jugendlichen die besseren Karten.



Druckbare Version 23.11. - 25.11.2018 07.12. - 09.12.2018



(C) 2009 BC Schretzheim, Abteilung Kegeln - Alle Rechte vorbehalten